DIGITAL EXCELLENCE NAVIGATOR: Best Practice Sharing – Digitalisierung und Nachhaltigkeit, 13. Juni 2024 am Magdalensberg

Best Practice Sharing 2024(7)

TWIN TRANSFORMATION: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Schwerpunktsetzungen in 2024

Digitalisierung mit SINN ist bereits in den letzten Jahren unser Fokus gewesen. Es bekommt durch das Thema Nachhaltigkeit und ESG nochmals mehr an Kraft und Tiefe. Die Schwerpunktsetzungen für 2024 entstanden einerseits aus dem Feedback des Best Practice Sharing 2023 und andererseits folgt sie den aktuellen Themenstellungen unserer Kunden. Folgende Fragestellungen und Leitfragen wurden für 2024 erarbeitet:

  • Twin Transformation: Digitalisierungsportfolio auf ESG-Kriterien ausrichten und ESG Reporting?
  • Digitalstrategie: Setup und Entwicklung von nachhaltigen und integrierten IT- und Digitalstrategien?
  • KI / AI / Data Driven: Effektive Ideenprozesse, Chancen / Risiken, Kompetenzaufbau und Befähigung
  • Kultur: Wie kann ich New Work und kulturelle Aspekte in der Veränderung beachten?
  • Umsetzung: Wie wird eine Changestory zu einer nachhaltigen Transformation aufgebaut?
  • Digitale Kompetenzen: Neue Berufe, neue Rollen, neue Chancen und viele Herausforderungen für Unternehmen!

Eckpunkte zum Best Practice Sharing 2024:

  • Motto: Digitalisierung und Nachhaltigkeit
  • Begrenzte TeilnehmerInnen: max. 40
  • Zielgruppe: Digital Excellence Lizenzpartner, Digital Leader CEO, CIO, CTO und CDO, Digital Transformation- und Portfolio-Manager, Digital Consultants, Product Owner und Business Solution Architekt
  • Datum: 13. Juni 2024
  • Ort: Gipfelhaus Magdalensberg, Kärnten
  • Anreise: Flughafen Klagenfurt oder Bahnhof Sank Veit a.d. Glan je ca. 20 min), Shuttle möglich!
  • Treffpunkt: ab 10:30 Uhr
  • Zeiten: 11:00 Uhr – 17:30 und anschließend Abendessen
  • Kostenersatz: Seminarpauschale inkl. Verpflegung und Getränke 120,- € Netto
  • Übernachtungen: Bitte selbst organisieren
  • Veranstalter: Digital Excellence GmbH

Zielsetzung und Nutzen des Best Practice Sharing!

Unser exklusives Best Practice Sharing ist ein Deep-Dive Format zu einem ausgewählten Schwerpunktthema in einem vertraulichen Rahmen. Es werden keine Folien zu den Impulsen geteilt und keine Bilder von Inhalten aufgenommen. Das schafft eine Atmosphäre, in der auch tiefere Einblicke, Praxis-Erfahrungen und Stolpersteine geteilt werden und ein intensiverer Dialog ermöglicht wird.

Sie nehmen neue Ideen und Anregungen zur direkten Umsetzung mit nach Hause und tauschen sich mit anderen Verantwortungsträgern in einem geschützten Raum und vertrauensvoller Atmosphäre aus. Dabei können Sie sich auch positionieren und persönliches Wissen aufbauen, neue Kontakte knüpfen mit Entscheidungsträgern und Experten in der Digitalisierung.

Twin Transformation Definition

Der digitale Wandel als ein Schlüssel zu einer nachhaltigen Zukunft!

Im Zentrum des Unternehmens steht die Unternehmenskultur als Fundament. Aufbauend auf der Vision und dem Zielbild müssen die Digitalisierungs- und Nachhaltigkeitsstrategien langfristig in der Unternehmensstrategie und damit in der Unternehmenskultur verankert werden. Dieses Verständnis von Unternehmenskultur beeinflusst maßgeblich den Erfolg des Zusammenspiels von Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Ein wesentlicher Faktor ist dabei das Vorleben der Prinzipien der Digitalisierung und Nachhaltigkeit über alle Führungsebenen hinweg. Ist diese Basis geschaffen, können die verschiedenen Unternehmensbereiche systematisch transformiert werden.

Die Twin Transformation bündelt die transformatorischen Kräfte von Digitalisierung und Nachhaltigkeit auf Augenhöhe. Dabei dient die Digitalisierung als zentraler Hebel für das Erreichen von Nachhaltigkeitszielen und umgekehrt Nachhaltigkeit als tiefgreifender Purpose und Gestaltungsrahmen für die digitale Transformation. Die Digitalisierung und Nachhaltigkeit wirken synergetisch.

Twin Transformation - Was sind die Herausforderungen?

Die Herausforderungen der Twin Transformation sind vielfältig und komplex. Schlüsselaspekte sind unter anderem die Integration von Technologie und Nachhaltigkeit, kultureller und organisatorischer Wandel, regulatorische Compliance, Skalierbarkeit und Flexibilität, Messung und Berichterstattung oder Ausbildung und Kompetenzen. Diese Herausforderungen erfordern sorgfältige Planung, strategisches Denken und die Zusammenarbeit aller Stakeholder, um eine erfolgreiche Twin Transformation zu erreichen.

KEY-NOTE 2024

Alexander Dranov, Technical Director Siemens Xcelerator Portfolio, SIEMENS AG

Alexander Dranov is Technical Director of Siemens Xcelerator Portfolio. In this role, he is responsible for technical guidance and governance across the entire Siemens Xcelerator portfolio. From starting his first engagement after his study of Mathematics till now, he can look back on 20+ years experience in development of software products and management of R&D organisations.

Twin Transformation: Wie Digitalisierung hilft, Nachhaltigkeitziele zu erreichen.

Digitalisierung und Nachhaltigkeit sind zwei Megatrends, die absolut notwendig und für unsere Zukunft essenziell sind. Die dafür notwendige Transformation ist jedoch mit großen Herausforderungen verbunden, geschuldet hauptsächlich der Komplexität des Vorhabens. In dieser Keynote werde ich auf die Probleme eingehen, die bei Siemens bei der Twin Transformation auftreten, und die Lösungen beschreiben, die uns und unseren Kunden dabei helfen.

Impulsgeber:Innen 2024

Die Rolle der Digitalisierung bei den aktuellen Herausforderungen zur Nachhaltigkeit in der Wirtschaft!

Das Thema Nachhaltigkeit stellt die Wirtschaft aktuell vor große Herausforderungen wie Big Data und Analytics. Die Digitalisierung bietet nicht nur innovative Ansätze, sondern bildet auch die Basis für eine machbare Twin Transformation.

Sabine Turnowsky,

Martin Liehl, MSc, Geschäftsführer der Nordstern Consulting:

Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung als technikverliebter Unternehmer im Bereich Automatisierung und Digitalisierung unterstützt Martin Liehl Unternehmen aller Größenordnungen bei der Entwicklung und Umsetzung der bestmöglichen Digitalisierungsstrategie.

Digitalstrategie: Mit dem Digital Excellence Navigator in die digitale Welt, um zukunftsfit zu werden!

Ein Fernwärme-Unternehmen hat sich zur Vision gemacht, die Digitalisierung zu nutzen, um nachhaltig in die Zukunft zu gehen, dabei auf ein papierloses Büro zu setzen, die Wege zu verkürzen und möglichst ressourcenschonend zu agieren.

Martin Liehl als Automatisierungstechniker und Digitalisierungsexperte hat auf Basis des Digital Excellence Navigator eine Roadmap mit dem Kunden entwickelt, den TWIN Transformation Score angewandt und begleitet die Umsetzung als Prozessbegleiter. In diesem Impuls wird er seine Erfahrungen aus der Praxis berichten.

Entwicklung einer integrierten Digital- und IT-Strategie: Wer verantwortet die Digitale Agenda?

Für die aktive Gestaltung der regionalen Wertschöpfung und erforderlichen Fokussierung auf sich ändernde Kundenbedürfnisse wurde für einen Energieversorger eine integrierte Digital- und IT-Strategie in zwei Strängen erarbeitet. Die Entwicklung der Digitalstrategie erfolgt in direkter Ableitung aus den unternehmensstrategischen Vorgaben unter Nutzung des Digital Excellence Navigators®. Um die Positionierung der IT als Treiber der Digitalisierung zu festigen, wurde im Anschluss eine die Digitalstrategie unterstützende IT-Strategie erstellt. Dabei legte das Projektteam einen besonderen Fokus auf den Wertbeitrag der IT aus Businessperspektive, wichtige Mitwirkungsleistungen der IT-Organisation, zur Umsetzung der Digitalstrategie wurden gemeinsam erarbeitet.

Sabine Lehner, Mindeight, Wien

Sabine Lehner ist seit Beginn ihrer beruflichen Karriere mit großer Begeisterung im IT-Bereich tätig. Bevor sie 2018 wieder in die IT-Managementberatung zurückkehrte, war sie 16 Jahre in unterschiedlichen Führungspositionen, u.a. als CIO, beim größten kommunalen Infrastrukturdienstleister Österreichs tätig. Zuvor war sie im Consulting und Vertrieb bei Deloitte und IBM. Ihre umfassenden Erfahrungen reichen von der IT-Strategie- und Digitalisierungsberatung bis hin zur Transformationsbegleitung und dem Management von IT-Projekten.

Christine Heinrich erarbeitet mit Marken und Unternehmen anwendbare Strategien, um ihre Entwicklung Schritt für Schritt voranzutreiben. Mit Weitblick und viel Leidenschaft arbeite Sie die effizienteste Route zum Ziel aus. Strategisch begleit Sie durch Veränderungsprozesse hin zu neuen Chancen und Potenzialen. „Digitalisierung muß greifbar sein, Prozesse optimieren und Sinn machen“ ist einer Ihrer Leitsätze!

Als KMU mit dem Navigator erfolgreich in die Digitalisierung starten!

Ein Gebäudereinigungsunternehmen mit ca. 20 MitarbeiterInnen möchte den Papierkram und Zettelwirtschaft nicht mehr am Alltag bewältigen müssen. Mit verschiedenen Workshop unter Zuhilfenahme des Digital Excellence Navigators gelang ein Neustart in der Digitalisierung, um weiter zu wachsen.

ZIEL: „Wir sorgen für Lebensqualität & ein sorgenfreies Arbeiten!“

KI im Unternehmen: Warum Teams die besten Ideen haben!

Gerade im High-Tech-Bereich ist es wichtig, dass betriebliche Innovationen von Mitarbeiter:innen getragen werden. Dementsprechend müssen Führungskräfte insbesondere als Ideenfördernde auftreten. Anhand von Praxiserfahrungen – u.a. mit dem Data Solution Space des Digital Excellence Navigator – wird erläutert, welche Chancen und Risiken das mitarbeiterzentrierte Entwickeln von Use Cases im KI-Bereich birgt.

Ein konkretes Projekt wird aus einem Workshop mit einer Service-Organisation mit ca. 30 MitarbeiterInnen gezeigt.

 

Christof Wolf-Brenner, AI Experte KnowCenter GmbH, Universität Graz,

Christof Wolf-Brenner ist als Berater im Bereich Artificial Intelligence (AI) und Data-Driven Business beim KnowCenter in Graz tätig. Seine Aufgaben in dieser Position beinhalten vor allem die Abhaltung von Trainings und Workshops zur Entwicklung von strategischen Suchfeldern und Identifikation von aussichtsreichen datengetriebenen Use Cases. Sein akademischer Background besteht aus einen breiten Fächermix aus Wirtschaftsinformatik, Innovationsmanagement und Philosophie.

Thomas Drees Key-Account Manager Siemens Siemens Digital Industry und Digital Excellence Expert. Seit über 4 Jahren bei Siemens darf ich Kunden innerhalb ganz Österreich hinsichtlich Digitalisierung betreuen.

Mit einer fundierten Kenntnis der Prozessindustrie berate ich Kunden und unterstütze sie bei der Entwicklung digitaler Strategien. Das übergeordnete Ziel hierbei ist, die Anlagen effizienter zu betreiben und den Geschäftserfolg langfristig zu steigern.

Digital Leadership: Die Bedeutung von Führung des Wandels in Zeiten der Digitalisierung

Change-Management, insbesondere im Zusammenhang mit der Einführung von Software, erfordert aus mehreren entscheidenden Gründen eine effektive Führung durch Führungspersonen. Diese  spielen eine zentrale Rolle bei der Förderung des organisatorischen Wandels.

Ein effektives Change Management bei einer Software-Implementierung setzt eine starke Führungsrolle von Managern voraus, die in der Lage sind, strategische Ziele auszurichten, Ressourcen zuzuteilen, funktionsübergreifende Bemühungen zu koordinieren, Risiken zu managen, Mitarbeiter einzubinden, sich für Veränderungen einzusetzen und die Leistung zu überwachen.

Eines der wichtigsten Bestandteile hier ist die Funktionsübergreifende Koordinierung aller Abteilungen.

In meinem Impulsvortrag möchte ich auf positive -, aber auch auf negative Beispiele diesbezüglich eingehen und Anhand der 7 Dimensionen von Digital Excellence Navigator darlegen, wieso manche Unternehmen schon zu Beginn scheitern und andere einen reibungslosen Ablauf haben.

Das konkrete Format und Ablauf!

EINE Keynote, SECHS Impulse und DREI moderierte Deep Dive Dialoge an Themen-Tische wechseln sich ab und ergänzen einander. Es gibt dreimal die Möglichkeit, die Thementische zu wechseln. Damit kommt mehr an Vielfalt in die Diskussionen und Sie können Ihren Interessen auch besser nachgehen. Am Ende gibt es eine etwas längere Rückmeldung der Tischmoderatoren und eine Zusammenfassung der Erkenntnisse.

Thementische und Tischmoderatorinnen für 2024

  • Sabine Turnovsky: Twin Transformation – Digitalisierungsportfolio auf ESG-Kriterien ausrichten und ESG Reporting
  • Digitalstrategie: Setup und Entwicklung von nachhaltigen IT- und Digitalstrategien
  • KI / AI / Data Driven: Effektive Ideenprozesse und dessen Chancen und Risiken
  • Elena Ongaro (KufGem) Kultur: Kulturelle Aspekte in der digitalen Transformation
  • Mahboobeh Bayat (Siemens) Umsetzung: Kommunikation und Menschen „mitbewegen“ in der Digitalisierung

Rückblick und Feedback aus 2023

War super! Danke! Habe noch keine so gut organisierte Veranstaltung besucht! Ablauf gut durchgeplant und strukturiert! Themen-Tische aussuchen, fand ich sehr gut, man konnte sich seinen Interessen widmen! Keine Verbesserungsvorschläge, es war eine rundum sehr gelungene Veranstaltung! Der Ablauf von mehreren Impulsen zu einem Kernthema und die Tischmoderationen danach war sehr befruchtend und inspirierend, damit blieb ein Kernthema länger in Diskussion!

Gipfelhaus Magdalensberg!

2024 findet das Best Practice Sharing im neu umgebauten Gipfelhaus auf dem Magdalensberg statt. Ein Ort zum Ankommen, Runterkommen und Wiederkommen mit herrlichem Panoramablick. Hotel, Restaurant und Eventlocation über den Wolken.

Link zur Gipfelhaus Magdalensberg!

Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram